Grund des Festes

Grund des Festes

In einer Urkunde von 1268 ist folgendes zu lesen: „Am 3. Februar 1268 lieh Ritter Hugo Münch von Münchenstein dem Zisterzienserkloster Lucelle den dritten Teil zweier Schupposen im Dorf Ettingen.“ Eine Schuppose ist ein Bauernhof, von dem eine Familie leben kann.

Diese Urkunde zeigt die Ersterwähnung unseres Dorfes. Im Jahre 2018 wird sich dieser Akt zum 750-sten Mal jähren. Im Buch „Von Esche bis zinwigen“ von Béatrice Wiggenhauser sind alle Ersterwähnungen der Baselbieter Gemeinden aufgezeichnet. Dieser Eintrag bewog mich im Herbst 2015, dem Gemeinderat vorzuschlagen, zu diesem Jubiläum ein Fest durchzuführen. Die neu geschaffene Kulturkommission wurde beauftragt, zu prüfen, wie und in welchem Rahmen das Jubiläum begangen werden soll.

Dabei war schon zu Beginn klar: Das Kulturelle soll ein wichtiger Schwerpunkt sein. Es wurde durch die Kulturkommission ein Grundkonzept erarbeitet und Ettinger Einwohner mit Erfahrung in der Organisation von Grossanlässen wurden für die Mitarbeit gesucht. Nach einigen Besprechungen war das Konzept verfeinert und konnte am 9. Juni 2015 den Vereinen und der Schule vorgestellt werden:

Mittlerweile hat sich die ursprüngliche Idee weiterentwickelt  und konkretisiert:

Wir zeigen dezentral an sieben Standorten sieben kurze historische Filme über Ettingen! Benno Graber (Produktionsleitung, Skript und Musik), David Bröckelmann (Regie und Schauspiel), Salomé Jantz (Skript,Schauspiel) und Thomas Stöcklin (Kamera und Schnitt) realisieren mit über 100 Personen aus dem Dorf und dem Leimental bis zum September 2018 diese sieben Filme!

Das geplante Dorffest wird durch den Film kulturell gewürzt! Wie beim letzten Dorffest der KMU soll sich der Festbetrieb mit zahlreichen Beizlein und diversen kulturellen Angeboten im Dorfkern abspielen. Das OK ist intensiv an der Arbeit für ein Fest für alle! Speziell soll auch der Freitag werden, an welchem wir das Fest mit bekannten regionalen Bands eröffnen werden.

Das Konzept wurde bei der Präsentation gut aufgenommen. Es wird von den Vereinen und der Schule mitgetragen und es entstehen im Moment vielfältige Innovationen, welche sich im September 2018 zu einem Ganzen zusammenfügen werden.

Für das OK 750 Jahre Ettingen, Hansruedi Thüring